Der 1. Teil der Tutorial-Reihe »Blitz, Belichtung und Belichtungsmesser«

Die Tutorial-Reihe
Blitz, Belichtung und Belichtungsmesser
Wenn ein Motiv mit Blitz ausgeleuchtet werden soll, muss die jeweilige Lichtleistung der einzelnen Blitze an die Belichtungsparameter, die an der Kamera eingestellt wurden, angepasst werden. Andernfalls können Bereiche des Fotos über oder unterbelichtet werden. Und das klappt am besten mit einem Belichtungsmesser. Aber beginnen wir mit der Belichtung.

Die Belichtungsparameter
Für die Belichtung sind drei Parameter entscheidend. Diese Parameter setzen sich zusammen aus:

  • der Lichtempfindlichkeit des Sensors (ISO)
  • der Blende (f)
  • und der Belichtungszeit (t, sec)

Für das Fotografieren mit Blitzlicht im Studio können zwei Parameter fest vorausgesetzt werden, die Empfindlichkeit
und die Belichtungszeit. Und warum? Das erklären die nächsten zwei Absätze.

Die Lichtempfindlichkeit
Die ISO sollte, sofern nicht aus bildgestalterischen Gründen ein grobes »Korn« gewünscht ist, auf die bestmögliche Bildqualität (niedriger ISO-Wert) eingestellt werden. Grundsätzlich kann man sagen, dass bei niedrigen ISO-Werten die Schärfeleistung höher und das Bildrauschen (bei chemischen Filmen das Korn) niedriger ist. Umgekehrt ist bei hohen ISO-Werten die Schärfeleistung geringer und das Bildrauschen höher. Die aktuellen Kameras unterstützen eine Lichtempfindlichkeit ab einem ISO-Wert von 100, höherwertigere Kameras bieten beispielsweise einen Lichtempfindlichkeit von ISO 50 an.

Die Belichtungszeit
Die zweite feste Größe bei den Belichtungsparametern ist die Belichtungszeit. Bei der Auswahl der Belichtungszeit wirst Du durch zwei Dinge eingeschränkt – Zum einen möchtest Du das Bild natürlich nicht verwackeln und es soll vermieden werden, dass Umgebungslicht das Foto belichtet. Die Belichtungszeit sollte also nicht zu lang sein. Zum anderen musst Du sicherstellen, dass die Kamera den Verschluss so lange vollständig geöffnet hält, bis alle Blitzgeräte ihr Licht abgegeben haben. Die Belichtungszeit darf also auch nicht zu kurz gewählt werden.  Oftmals ist man versucht, die Belichtungszeit sehr kurz einzustellen, damit Bewegungen eingefroren werden. Beispielsweise wenn sich das Model beim Shooting bewegt. Hier gibt es aber leider eine technische Grenze. Zu dieser Grenze findest Du in den technischen Daten deiner Kamera die Bezeichnung X-Sync. X-Sync (auch Synchronzeit genannt) bezeichnet die kürzeste wählbare Belichtungszeit (auch als Verschlusszeit bezeichnet), bei der der Verschluss der Kamera vollständig geöffnet ist und währenddessen der Bildsensor (oder der Film) vollständig belichtet wird. In der Regel liegen die Synchronzeiten heutiger digitaler Spiegelreflexkameras je nach Modell im Bereich von 1/125 sec bis zu 1/250 sec. Das bedeutet, wenn deine Kamera eine Synchronzeit von 1/250 sec schafft, dann kannst Du in Verbindung mit einem Blitz die maxiaml kürzeste Belichtungszeit von einer 1/250 sec einstellen.

Eine 1/250 sec ist nicht gerade sehr kurz. Bei dieser Belichtungszeit werden beispielsweise fliegende Haare eines Model nicht scharf abgebildet, es entsteht eine Bewegunsgunschärfe. Aber dies sollte dich nicht stören. Die eigentliche Belichtungszeit wird durch die Abbrenndauer der Blitzröhre im Blitzgerät vorgegeben. Diese liegen in der Regel (je nach Blitzgerät) irgendwo zwischen 1/800 sec und 1/1500 sec. Das ist schon ausreichend kurz, um leichte Bewegungen einfrieren zu können. Es gibt natürlich auch Blitzgeräte, die eine sehr lange oder sehr kurze Abbrenndauer haben. Günstige Angebote aus Fernost haben beispielsweise (je nach Lichtleistung) eine Abbrenndauer von einer 1/400 sec, dies ist schon sehr lang. Hochwertige Blitzgeräte haben beispielsweise eine Abbrenndauer von bis zu einer 1/4000 sec. Und das ist schon sehr kurz.

Im nächsten Teil geht es mit den Schlitzverschluss einer DSLR-Kamera weiter.
Blitz, Belichtung und Belichtungsmesser – Teil 1

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte CAPTCHA-Wert eingeben: *