Studio-Workshop »Akt-Porträts«

Der Studio-Workshop »Akt-Porträts« ist eine sehr gute Ergänzung zum kleinen Foto-Ratgeber Low- und HighKey in der Akt-Fotografie!

Foto: Frank Eckgold | Model: Lucy L. | Amphorae
Foto: Frank Eckgold | Model: Lucy L.

In diesem Workshop dreht sich (fast) alles um die Lichtsetzung im Studio. Dabei werden die Teilnehmer unter Anleitung verschiedene Setup’s in den Bereichen Low-, High & Middle Key erarbeiten.

Verschiedenste Lichtsituationen sollen den Charakter von Akt-Porträts unterstreichen. Stilvoll, elegant, sensibel, erotisch – hierbei ist neben der Lichtsetzung der fotografische Stil gefragt, in Bildschnitt, Perspektive und einiges mehr.

Für das Thema „Akt-Porträts“ wird die Licht- & Bildgestaltung den Workshop bestimmen. Spannende Bildideen von sexy Dessous bis hin zum klassischen Akt werden gemeinsam besprochen und ausgearbeitet.

Der Ablauf

Wir werden gemeinsam verschiedene Bildideen aus den Bereichen Porträt & Akt in Punkto Lichtsetzung, Motiv-Findung etc. erarbeiten. Dabei werden wir ausführlich unsere Vorgehensweise erläutern und gemeinsam mit den Teilnehmern Step by Step umsetzen. Im Anschluss bekommt jeder Teilnehmer eine gewisse Zeit, eine Serie der Bildidee umzusetzen. Diese Fotos werden dann besprochen. So kann jeder Teilnehmer beurteilen, was er besser oder anders machen kann, damit eine entsprechende Bildwirkung erreicht wird. Hierbei wird das Thema Bildgestaltung ausgiebig besprochen und erläutert. Es geht um Bildschnitt, Perspektiven und einiges mehr.

Bitte beachten: Der Studio-Workshop dient dazu, die Fähigkeiten der Teilnehmer im Bereich Lichtsetzung und Bildgestaltung zu verbessern! Daher eignet sich der Workshop nicht für Fotografen, die einfach nur Fotos machen wollen, oder denen es darauf ankommt, möglichst viele Fotos zu machen! Praxisbezogenes Lernen in der Gruppe steht hier klar im Vordergrund! Ein Rudel-Shooten oder Dauerfeuer wird es nicht geben!
Schwerpunkte
  • Lichtsetzung
  • Belichtungsmessung
  • Modelführung
  • Bildgestaltung

Natürlich besprechen & beantworten wir gerne im Verlauf des Workshops gezielte Fragen der Teilnehmer und werden den ein oder anderen Tipp geben können.

Motiv-Beispiele für den Workshop
Benötigte Ausrüstung
  • Eine analoge oder digitale Kamera. Die Kamera muss über einen Blitz-Synchronanschluss (für den Aufsteckblitz bzw. Blitzauslöser, damit ist nicht die Synchronbuchse für eine Kabelauslösung gemeint!) zur Auslösung der Blitzanlage verfügen.
  • Weiterhin muss die Kamera die Möglichkeit bieten, die Belichtung (Belichtungszeit, Blende & ISO) manuell einzustellen.
  • Bitte beachten: Minolta/Sony Nutzer müssen einen Adapter für den Blitz-Synchronanschluß mitbringen!
  • Eine kleine Auswahl an Objektiven. Ein Tele von xy bis 105mm beispielsweise oder eine Festbrennweite um die 50mm. Gerne auch ein 70-200mm.
  • Den Fans der analogen Fotografie empfehlen wir den Einsatz von ISO 100 Filmmaterialien.
Das wichtigste in Stichpunkten

Workshop Nr. NI-1

*Es kann natürlich passieren, dass sich die Buchungslage bei den Modellen ändert, etwa durch einen Ausfall eines Models. Wenn diesbezüglich eine Änderung eintritt, werden wir natürlich darauf hinweisen!

Die Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt 149,- € und beinhaltet:

  • Honorar für das Model
  • Gebühr für die Nutzung des Studios
  • „nicht kommerzielles“ Nutzungsrecht an den eigenen Bildern
  • Alkoholfreie Getränke, Kaffee
  • Haribos bis zum abwinken 🙂

AutorInfo's über FrankKontakt

Dieser Beitrag wurde von Frank Eckgold geschrieben

Frank's Beiträge im Blog

Die männlichen Hormone von eckgold's fotoecke - groß, nicht schlank und hat manchmal ein loses Mundwerk. Wenn er nicht am bloggen ist, schreibt er Bücher.

So kannst Du Frank erreichen:

Mail | Facebook


Beitrag teilen

Deine Nutzerdaten werden erst nach einen Klick auf einen der Buttons an den jeweiligen Anbieter übertragen!

Frank

Die männlichen Hormone von eckgold's fotoecke - groß, nicht schlank und hat manchmal ein loses Mundwerk. Wenn er nicht am bloggen ist, schreibt er Bücher.

Ein Gedanke zu „Studio-Workshop »Akt-Porträts«

  • 19. Februar 2017 um 15:30
    Permalink

    Hallo Frank,

    vielen Dank für den workshop Akt-Portraits mit Draco Nobilis. Trotz jahrelanger workshop Erfahrung habe ich bei dir zum ersten Mal Blitz und (annähernde) Offenblende kombinieren können. Blitzen bei f 2,8 hat was für sich. Die Ergebnisse sprechen für sich. Nun bin ich auch bei Offenblende, oder jedenfalls annähernd Offenblende, vom Tageslicht unabhängig.

    VG Tilo

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte CAPTCHA-Wert eingeben: *

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close