Das  Seitenverhältnis zu berechnen ist nicht schwierig. Kann man sogar per Kopfrechnen erledigen – aber warum, wenn es Computer gibt?

Seitenverhältnis berechnen
Mathematik

Es geht auch ohne Kopfzerbrechen. Für meine Bedürfnisse habe ich mir eine Datei in Excel angelegt, die mir die entsprechenden Pixelmaße für das jeweilige Verhältnis ausrechnet. Und unsere drei kleinen Rechner erledigen die Rechnerei auch ganz schnell ohne anschließende Kopfschmerzen 🙂

Immer dann nützlich, wenn das Werkzug zum beschneiden von Fotos kein Seitenverhältnis unterstützt.

Du kannst drei verschiedene Berechnungen vornehmen. Mit Höhe und Breite berechnen kannst Du zu einem bestimmten Seitenverhältnis den Wert zu einer Kantenlänge berechnen. Beispielsweise möchtest Du ein Foto im Verhältnis 16:9 beschneiden und die längere Kantenlänge soll 1.000 Pixel betragen. Dann kannst Du mittels Höhe berechnen die fehlende Kantenlänge berechnen. In diesem Beispiel wären das dann 563 Pixel. Wenn Dir die Breite fehlt, dann nutzt Du eben Breite berechnen.

Mit der Funktion Seitenverhältnis berechnen kannst Du dir zu bekannten Kantenlängen das entsprechende Verhältnis errechnen lassen. Bei einem Foto von 1.500 x 1.000 Pixel wäre das ein Seitenverhältnis von 3:2.

Höhe berechnenBreite berechnenSeitenverhältnis berechnen
Seitenverhältnis berechnen

Das könnte dir auch gefallen

4 Gedanken zu „Seitenverhältnis berechnen

  1. ok, das ist dann ja richtig gut, …….nur warum möchte ich das Panoramafoto in deinem Beispiel genau 1000px breit machen? Was bedeutet das ….1000 px breit? Das sind doch nicht 10 cm……..sry , aber um so was habe ich mich noch nie gekümmert…..

    VG Tilo

    1. Beispielsweise haben Foren, Communitys etc. oftmals eine Limitierung in den abmaßen der Fotos. Oder das Foto muss bei der Posterbestellung auf ein bestimmtes CM-Maß geschnitten werden…

  2. Hi Frank, ist ja schön und gut, aber wann und wozu brauche ich den diese Umrechnung????? Bei Veränderungen in ps oder lr, ohne Zerstörung des aktuellen Aufnahmeformats, geht es doch automatisch.

    VG Tilo

    1. Du brauchst es, wenn Du ein Foto zuschneiden möchtest, dass nicht dem gewünschten Format entspricht und in der Breite oder Höhe eine bestimmte Pixelanzahl (oder cm …) benötigt. So kannst Du beispielsweise in PS mit dem Auswahlwerkzeug oder dem Freistellwerkzeug die entsprechenden Werte eingeben. Das Freistellwerkzeug in PS bietet beispielsweise keine Möglichkeit, das gewünschte Seitenverhältnis anzugeben!

      Beispiel: Du hat ein Landschaftsfoto im Format 3:2 (Kleinbild, DSLR) und möchtest daraus ein Panorama in 16:9 mit max 1000px in der Breite machen. Ein einfaches Zusammenstauchen auf 16:9 würde das Foto verzerren. Aber Du kannst es zuschneiden, und mit dem Rechner kannst Du dir die Höhe zu der Breite von 1000px ausrechnen: 667px. Mit den den beiden Werten fütterst Du das Freistellwerkzeug und kannst das Foto in 16:9 zuschneiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte CAPTCHA-Wert eingeben: *